...und zurück Geschichte  ...und zurück
Diese Bilder wurden hauptsächlich 1999 im noch nicht renovierten Proberaum aufgenommen

            

Auf dem linken Bild sieht man sogar rechts oben noch die Tischplatte neben dem Foto,
da das Bild mit einem Handscanner eingelesen wurde. Das Foto lag dabei auf dem Schreibtisch !


In der ev. Kirchengemeinde Biebesheim existierte ein 
Gitarrenkreis,
der sich neben den musikalischen 
Aktivitäten für Gottesdienste,
auch mit der Interpretation "weltlicher" Weisen befaßte. Die Leitung dieses Kreises hatte Dagmar Zimmermann inne. Zu Beginn des Jahres 1993 stieß auch Rodger Schön zu diesem Kreis, gegen Ende des gleichen Jahres Raimund Saar. Dies alles hatte zur Folge, daß die musikalische Richtung mehr und mehr gen Pop "abdriftete".

Anfang 1994 hatten bis auf Dagmar, Raimund und Rodger,
alle diesen Gitarrenkreis verlassen. Somit stand einer Neuausrichtung nichts mehr im Weg. Was damit begann, daß Rodger von der Gitarre zu seinem eigentlichen Instrument, dem Bass, zurückkehrte.


Rodger Schoen

Zu Dritt wurde begonnen die Interpretationen der "Golden Seventies" aufzuarbeiten und vorspielreif zu arrangieren. In dieser Phase stießen in der Fastnachtszeit '94 Christian (Keyboard) sowie in der "Nach-Osterzeit" Thomas Hedderich(Drums) als Verstärkung zur Band.

Nach einem langen Abend beim Italiener hatte man sich auf den Namen "Take 5" geeinigt. Leider verließ Thomas die Band aus beruflichen Gründen im Herbst des gleichen Jahres wieder.

Ohne Schlagzeug erspielte sich die Band Bekanntheit durch Auftritte im privaten Umfeld (Geburtstage, Kirchfest, Hochzeiten) ehe Thomas Hedderich zu Beginn des Jahres '97, wieder den vakanten Posten des Drummers besetzte.


Jetzt ging es auch musikalisch wieder nach oben. Dagmar und Raimund heirateten und zogen sich aus dem Bandleben zurück.
Nach zweimonatiger Trauer schleppte Rodger
einen alten Freund und Gitarristen aus seiner Rüsselsheimer 
Musikvergangenheit an: Michael "Joe" Kolb !

Thomas, Christian, Joe und Rodger verstanden sich gleich auf Anhieb! Die musikalische Richtung veränderte sich im Zuge dieser Umbesetzung von Pop mehr in Richtung "melodiöser Rock". Doch leider war es wieder der Drummer, der seinen Dienst quittierte um mit einer anderen Band die Bühnen unsicher zu machen.

Man ließ sich Zeit mit der Suche nach einem Ersatz; schließlich wollte man nicht nur einen guten Schlagzeuger, sondern auch einen der menschlich in die Band paßt.Es wurde mit Zweien probiert.
Leider haperte es beim Ersten am musikalischen
und beim Zweiten am Zwischenmenschlichen.




In der Testphase der Rhythmus-Männer bot sich ein Freund Christians als
Lichttechniker mit eigener Beleuchtungsanlage an: Markus Neeb !

Just vor dem Auftritt zu Rodger's Hochzeit, trennte man sich vom damaligen Schlagzeuger. Der "kleine Japaner" im Keyboard wurde somit zur Verstärkung des öfteren "eingeladen". Songs, bei denen nicht zwingend ein Keyboard erforderlich war, begleitete "Dr. Musikus" (Christian) an den Stöcken ehe Joe im Februar mit einem Schlagzeuger, Ralf Geissler, zur Probe auftauchte.

Doch im Mai 2001 hat Ralf die Band wieder verlassen.





Ralf ist Vater einer Tochter und benötigt Zeit für seine Familie. Wir wünschen ihm dafür alles Gute und hoffen, daß unsere Abmachung
"in Kontakt und Freunde zu bleiben"
immer bestehen bleibt!

In unserem Proberaum ist er ein weiterhin gerne gesehener Gast.






Diesmal mußten wir nicht lange suchen - auch Ihr kennt ihn schon -
es ist: Thomas Hedderich, genannt Hedde.


Wir waren nach seinem Ausstieg Ende 1997 immer in Kontakt geblieben; er hat sogar, wenn Ralf keine Zeit hatte, den einen oder anderen Gig mit uns gespielt. Nach langer Zeit auf seinem gewohnten Trommlersitz hat es unseren "Hedde" aber dann doch nicht länger als immerhin bis zum Ende 2008 bei uns gehalten.


Unser Joe schlug für uns die schnellstmögliche Lösung vor :
Seinen alten Freund Willy aus Rüsselsheim,
der sich trotz verdammt langer Abstinenz vom "Musikmachen"
alle Mühe gab, uns beim schnell nahenden Auftritt bei der
Biebesheimer Kerb 2009 rhythmisches Rückgrat zu geben.

Kaum hatte er zweimal mitgeprobt, kaufte es sich ein nagelneues
Drumset incl. "Double-Bass" - Ein Schmuckstück !




Und anscheinend muß jeder mal an einem guten alten
Set von Sonor vorbei  !  50 Jahre sitzt er an den Drums unser Willy,
wie das untere Bild von 1965 beweist :





Das Jahr 2020 brachte für uns wieder eine Veränderung. Die Schlagzeugstöcke
nahm wieder ein anderer in die Hand, aber wie so oft war es für uns kein Unbekannter.
Schon seit über 20 Jahren ist uns Eddy Bründl als Schlagzeuger bekannt. Aber mit Take5 hatte er auf der
Bühne noch nichts zu tun. Doch als die Entscheidung anstand, hieß es bei uns: "Was is'n eigentlich mi'm Eddy?"
Und schon saß er mit uns im Juli 2020 zur ersten Unplugged-Session unter freiem Himmel zusammen !




Ein Name muß hier noch rein :

Ein Mann hat uns über große Terminschwierigkeiten in 2013 hinweggerettet :
Daniel Weber aus Biebesheim, den wir über unsere Verbindung
zum Ev. Bläserchor Biebesheim schon immer als routinierten Drummer kennen,



hat ganz lässig zugesagt als wir 4 Wochen vor dem Auftritt in der Rheinhalle
und auf einem 50. Geburtstag bei ihm auf der Suche nach einem "Aushilfs-Drummer" anfragten.
Zwei Proben haben ihm gereicht um uns mit einem Lächeln und cooler
Wortkargheit so verdammt professionell zu begleiten...

"Meet you on stage again..."


 
Unser "Übergangs-Drumset" während des Einstiegs von Willy
(Eine Leihgabe von Lars Ebbinghaus)

Was sich hoffentlich nie ändern wird: Christian, Rodger und Joe sind für den mehrstimmigen Gesang zuständig.
Christian spielt neben seinem
Hauptinstrument Keyboard seit je her noch Posaune, Trompete und Mundharmonika.

Markus kümmert sich neben der Beleuchtung, auch zunehmend um die Elektronik der Verstärker,
Sender/Empfänger, Effektgeräte, usw.

Ihrem Musikstil blieb die Band seit dem Einstieg von Joe treu.
Zu den Interpretationen aus den 70ern,
kamen Stücke aus den 80ern, 90ern und auch richtig Aktuelles!

Take 5 - Die Biebesheimer Coverband für Live-Auftritte - Da sind die vier in Ihrem Element.

Nein, nicht die "vier" sondern die "fünf":
Markus vernebelt und beleuchtet die Szenerie
in gekonnt und gewohnt perfekter Manie !



(Oben: Band-Vorstellung im Gemeindebrief Biebesheim 2010)

   
(Oben: Es ist schon "etwas her".  1999 & 2000- Ralf saß noch an den Drums, Joe war schon dabei)


       

(Oben mittig:  Werbung für einen großen Gig in Pfungstadt 2005 >> "KLICK TO ENLARGE!")
(Und: Seit wir bei "unserer" Kerb in Biebesheim dabei sein dürfen, genießen wir jede Minute davon)


 

(Oben: Zeitungsartikel der Nauheimer Schützengilde)



Doch noch gefunden : Erste Logoentwürfe 1998

         

 ...und zurück