Keyboards & more

 

Korg TRITON LE 76


 

Die 
"TRITON - LE" macht süchtig.
Bedienungsanleitungen lesen kann man -  muß man aber nicht.
"Learning by doing"
 - Zwangloses Experimentieren ist angesagt.

Man vergisst die Zeit, wenn man an solch einem Instrument sitzt...


In der Band werden mittlerweile in erster Linie die zahlreichen Klangteppiche genutzt, die
die Triton LE 
bietet; z.B. Strings, Analog-Synths, Warm-Pads, Analog-Pads usw.


Sound-Demo vom selbstgebastelten Sound für "Ohne Dich - Münchner Freiheit"





Yamaha  MODX 7


Endlich ein Neuzugang: Die Yamaha MODX 7 ist das neueste Modell von Yamaha in dieser Synthesizer-Klasse.
Es hat sich in den Jahren viel getan. Natürlich gibt es hier jetzt einen großen Touchscreen mit gut durchdachten Menüseiten. Am Meisten
hat mich zu Beginn die Erstellung der LIVE-SET - Listen beeindruckt. Wenn man die richtigen und wichtigen Klänge gefunden hat,
sind diese ganz schnell in die eigene Preset-Liste eingebunden, sortiert, umbenannt und sogar farblich abgestimmt.

Und nach dem "Zusammenbauen" der Presetlisten für die Band geht das zwanglose Experimentieren los.
Das erste Mal traue ich mich auch an mehrere Sounds in der selben Performance ran - wahrscheinlich war Keyzones
zu konfigurieren noch nie so einfach ! Hab' mich schon lange nicht mehr so schnell auf einem Instrument heimisch gefühlt !






Klickt doch auch mal das Video von mir oben an - Den Song habe ich komplett
mit dem internen Sequencer der MODX gebastelt...




ROLAND VK-8m


   

In einem Keyboard einprogrammierte Orgelsounds zu spielen, macht selten Spass. 
Vor allem bei Stücken aus den 70ern muss der Sound "leben". Sowas bekommt man nur mit
Zugriegeln, Lesley-Effekt und Distortion-Sound hin. Den Anfang machte bei mir das Tonmodul
von Viscount/Oberheim - Die OB 32. Das externe Gerät wird per MIDI-Signal angesteuert.

Dann folgte das Roland VK-8m, das zugegebenerweise klangtechnisch dem
Oberheim einen sehr großen Schritt voraus ist und vor allem den
krachigen Distortion-Sound der 70er überzeugender verkörpert.




Behringer DJ1000 PRO - Mischpult

Ein ganz entscheidendes "Instrument" für mein Keyboard-Spiel ist das DJ-Mischpult
von Behringer.

Da ich die Klänge der Keyboards
und ebenso die Sounds des externen Roland-Soundmoduls ansteuere, nutze ich den Crossfader um blitzschnell einen Kanal zu schließen und gleichzeitig den
anderen zu öffnen. 



Rocktron BANSHEE Talkbox

Ein tolles "Spielzeug", das wohl bei Peter Frampton auf der Bühne mitunter am Meisten Popularität gewonnen hat.

Die Rocktron-Talkbox wird von mir immer häufiger eingesetzt und macht immer noch Spaß wie am ersten Tag ...



>> Take5-Sounddemo <<


Jedem empfehlen kann ich, seitdem ich meine Songtexte auf
dem Tablet-PC anzeigen lasse, die Applikation QuickPic; übersichtliche Listen in einer
schnellen Android-Anwendung :





   



...und zurück